Theologisches (Theater-)Café im Theaterfoyer

 

Theologisches Café mit Referent/innen zu theologischen Themen im Wechsel mit dem Theologischen Theater-Café

Das Theatercafé sind Podiumsgespräche mit wechselnder Besetzung zu aktuellen Inszenierungen des Theaters.
Unter anderem mit
verschiedenen Schauspielerinnen und Schauspielern, Intendant Thomas Münstermann, Chefdramaturg Peter Oppermann,  Oberspielleiter Hannes Hametner, Musikdramaturgin Annika Hertwig, Ballettdirektor Guido Markowitz, stv. Ballettdirektor Damian Gmür, Theater Pforzheim, Pfr’in Ruth Nakatenus, Dipl. Theol. Tobias Gfell, Dipl. Theol. Tobias Licht, Dipl. Theol. Ullrich Glatthaar.

Im Foyer des Theaters Pforzheim, Waisenhausplatz 5, Beitrag: 4 Euro

 

 

Mehr zum Theologischen Café

 

 

Spielzeit 2019-2020

29. September 2019
Theologisches Café zu Hermann Hesse - sein Suchen - seine Kunst - sein Glaube; Dr. Ulrike Mielke, Heidelberg

24. November 2019
Theol. Theatercafé zu "Menschen im Hotel"

 

19. Januar 2020
Theologisches Café mit Dr. Klaus P. Fischer
"Die Liebe ist aus Gott" (1 Joh 4,7) - oder doch nicht?

 

16. Februar 2020
Theologisches Theatercafé zum Ballett

"Die vier Jahreszeiten"

 

15. März 2020
Theologisches Theatercafé zu Faust II


21. Juni 2020
Theologisches Theatercafé zur Musical-Oper "Katharina Kepler"

 

 

Gemeinsame Veranstaltung der Bildungszentren Pforzheim und Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg), der Evangelischen Erwachsenenbildung Pforzheim, der Ökumenischen Citykirche Pforzheim und des Theaters Pforzheim.

Theologisches Café

Sonntag, 19. Januar 2020, 16.30 Uhr

"Die Liebe ist aus Gott" (1Joh 4,7)

Ist die Liebe aus Gott oder ist sie Sache des Menschen? Frucht des Glaubens oder der Humanität? Oder ist sie gar eine Illusion, wie etliche im Blick auf das Gesetz von Fressen und Gefressen-werden in der Natur reklamieren? In der säkularisierten Gesellschaft von heute ist das eine offene, strittige Frage, die durch rasch abnehmende Zahlen beken­nender Christinnen und Christen angeheizt, durch sozial- und gesellschafts­politische Debatten und Forde­rungen dringlich wird. Der Vortrag möchte die Frage aus christlich-theologischer Sicht klären helfen.
 

Dr. theol. Klaus P. Fischer, Oratorianer, Pfarrer i.R., Lehrbeauftragter für Kath. Theologie an der Universität Heidelberg und in Religiöser Erwachsenenbildung, theologischer und geistlicher Schriftsteller.

 

Foyer des Stadttheaters Pforzheim, Am Waisenhausplatz 5
Eintritt: 4 €

Gemeinsame Veranstaltung der Bildungszentren Pforzheim und Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg), der Evangelischen Erwachsenenbildung Pforzheim, der Ökumenischen Citykirche Pforzheim und des Theaters Pforzheim.

Theologisches Theater-Café

Sonntag, 16. Februar 2020, 16.30 Uhr

Die vier Jahreszeiten

Ballet von Guido Markowitz zu Musik von Antonio Vivaldi nach Max Richter


Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ – sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreisende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal, ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters – die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert – flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.

 

Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.

 

 

Podiumsgespräch mit Ballettdirektor Guido Markowitz, Dipl. Theol. Tobias Gfell und Pfr’in Ruth Nakatenus.

Foyer des Stadttheaters Pforzheim, Am Waisenhausplatz 5
Eintritt: 4 €

                                                                                                                                                          

VERANSTALTUNGSORTE der "Ökumenischen Citykirche Pforzheim":

SCHLOSSKIRCHE
Evangelische Friedensgemeinde
Schloßberg 10
75175 Pforzheim

BARFÜSSERKIRCHE
Kath. Kirchengemeinde Pforzheim

Barfüssergasse 10
75172 Pforzheim

BAHNHOF26
Freitags 11-16 Uhr

Bahnhofstr. 26
www.bahnhof26.de

Unsere Kooperationspartner:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ökumenische Citykirche Pforzheim